Ich kann das selbst!

Mittwochs gibt es bei uns im Kindergarten Vollverpflegung. Wir starten in den Tag mit einem gesunden Frühstück. Hierfür denken sich die Erzieher immer neue Rezepte aus. Vom selbstgebackenen Brot bis zur gesunden Nutella gibt es stets etwas Neues zu entdecken. Dabei helfen die Kinder natürlich mit. Auch zum Vesper (oder auch: zum Kaffeetrinken) gibt es ein leckeres Angebot vom Kindergarten. Heute zauberten die Wichtel hierfür einen Obstsalat. Sie wählten das Obst selbst aus und ließen es von der Erzieherin schälen. Danach griffen die Kinder selbst zu ihren Messern und zerkleinerten die Köstlichkeiten. Dabei wanderte natürlich auch das eine oder andere Stück in den Mund. Wir besprachen wo das Obst wächst, welche Form und Farbe es hat und ob es hart oder weich ist. Zum Schneiden benötigten die Kinder Kraft und Selbstvertrauen. Sie waren mehr als stolz dies selbstständig zu machen. Wir lassen uns den Obstsalat am Nachmittag gemeinsam schmecken und teilen ihn mit den Riesen und Zwergen.

Text & Bilder von Annika Noe (Kinderland Ringleben)

Sanierungsarbeiten am Vorbau

Mit Hilfe des Thüringer LEADER-Förderprogramms und Unterstützung vieler helfenden Eltern konnten wir unseren Vorbau des Kindergartengebäudes mittels Neubeschaffung einiger Fenster und neuem Anstrich sanieren. Der Winter naht und die Kinder können nun Ihre Umkleide wieder ausgiebig nutzen. Wir bedanken uns vielmals für das gelungene Projekt.

Text von Franziska Schuchardt & Bilder von Anja Spann

Heute: Thema Wasser

Im Kinderland Ringleben arbeiten wir nach dem "situationsorientierten Ansatz". Das bedeutet wir beobachten die Kinder und greifen Dinge, die sie aktuell interessieren, auf und gestalten dazu ein Lernangebot oder den Tagesablauf. Gestern Morgen beim Zähneputzen beobachteten wir die Wichtel, die besonderes Interesse am Wasser und dem Umschütten in ihre Zahnputzbecher hatten. Daraufhin bauten wir eine Wanne mit verschiedenem Zubehör auf, die mit Wasser gefüllt wurde. Im Wasser fanden die Kinder dann Dinge wie ein Wasserrad, Schaufeln, Kellen, Boote und Messbecher. Die Freude der Kleinen war groß und sie begannen mit dem Experimentieren. Mit Schüttübungen sammelten sie Mengenerfahrungen, festigten beim Greifen ihre Motorik und hatten einfach große Freude beim Lernen! Natürlich wurde das Wasser auch über die Arme geschüttet und damit die Wahrnehmung gestärkt. Mithilfe der Schaufeln bestimmten die Wichtel auch Gegensätze, wie "groß" und "klein", "viel" und "wenig". Außerdem konnten sie Temperaturunterschiede wie "warm" und "kalt" wahrnehmen. Aus einer kleinen Situation entstand gestern ein tolles Angebot, bei dem so viel erfahren und gelernt werden konnte. Die Kinder waren glücklich und so waren es die Erzieherinnen auch.

Text & Bilder von den Erziehern (Kinderland Ringleben)

Oma- und Opa-Nachmittag

Oma und Opa saßen auf’m Sofa,
Sofa krachte, Oma lachte, Opa schrie,
Kikeriki!

Am 16.08.2023 besuchten die Großeltern unserer Kinder das Kinderland Ringleben, um einen tollen Nachmittag mit ihren Enkeln zu verbringen. Begrüßt wurden sie natürlich mit einem liebevoll einstudierten Programm unserer Kindergartenkinder. Ein besonderes Highlight unseres Programms war das Theaterstück, welches die Kinder aufführten. Verkleidet als Omas und Opas brachten sie das Publikum zum Schmunzeln und Lachen. Anschließend wurde sich bei leckerem Kaffee und Kuchen entspannt, bevor es mit den Enkeln aufs Spielgelände ging. Wir bedanken uns bei den fleißigen Kuchenbäckern und Bäckerinnen, die uns mit ihren Köstlichkeiten unterstützt haben. Unsere Kinder lachten, tobten, tanzten und spielten gemeinsam mit ihren Großeltern ausgelassen auf dem Kita-Gelände, was den ein oder anderen sicherlich an die eigene Kindheit zurückdenken ließ. Um uns an diesem heißen Nachmittag ein wenig abzukühlen, veranstalteten wir eine Wasserbomben-Schlacht. Es war ein rundum schöner und lustiger Nachmittag!

Wir freuen uns schon darauf die Großeltern unserer Kinder nächstes Jahr wieder bei uns im Kinderland Ringleben begrüßen zu dürfen.

Text & Bilder von den Erziehern (Kinderland Ringleben)

Junges Gemuese

Durch eine Förderung der Deutschen Bahn Stiftung "Ehrensache" konnten wir Anfang des Jahres ein lang ersehntes Projekt umsetzen. Schon lang setzen wir uns im Kindergarten für Nachhaltigkeit ein und bauen hierfür auch unter anderem unser eigenes Obst und Gemüse an. Mit begrenzten Möglichkeiten hatten wir bisher nicht viel zu ernten, doch nun konnten wir professionelle Hochbeete anlegen und befüllen. Fleißige Eltern setzten dies um und ermöglichten uns den Anbau von Gemüse und Obst. Nach langer Pflege und Fürsorge haben wir schon einige leckere Dinge geerntet. Erdbeeren schmückten unseren Obstteller, die Tomaten wachsen weiter fleißig und knackiger Kohlrabi füllte unsere Bäuche. Mit den angepflanzten Kräutern hatten wir während unseres gesunden Frühstücks schon so manchen frischen Kräuterquark.

Text & Bilder von den Erziehern (Kinderland Ringleben)