Hotzenplotz lebt!!!

Am 03.08.2022 machten die „Riesen“ und die „Zwerge“ den Tiefthaler Grund unsicher. Wir trafen uns direkt am Wanderparkplatz in Tiefthal und starteten noch vor dem Frühstück. Dieses durfte aber nicht lange warten, denn Räuber Hotzenplotz, dem wir auf der Spur waren, wurde von knurrenden Kinderbäuchen gewarnt. Also suchten wir uns ein schönes Plätzchen im Wald und packten das liebevoll zubereitete Essen aus. Die ungeduldigen Kinder konnten aber nicht lang still sitzen, denn sie hatten ja eine Mission. Wir gingen weiter den Waldweg entlang and riefen mächtig laut nach Hotzenplotz. Dieser reagierte nicht, also machen wir uns auf den Weg und erkundeten den Rest des Tiefthaler Grundes. Die Kinder waren begeistert, sahen in jedem Stein einen Hinweis und hatten eine Menge Freude an der Bewegung im Wald... Neue Wege erkunden, Herausforderungen meistern und den eigenen Mut und das Können erkennen. Wir lauschten den Grillen, Vögeln, Mäusen und Bienen. Ja, wir sahen sogar eine Eidechse. Nur der alte Räuber ließ sich nicht blicken… Doch darüber waren wir insgeheim auch froh. Total geschafft von diesem Abenteuer machten wir uns nach der Mittagszeit auf den Rückweg in den Kindergarten, auf dem für alle Kinder auch noch ein Eis raussprang. Trotz der Erschöpfung freuten sie sich, dass an diesem Tag der Mittagsschlaf ausfiel.😀
Es war ein wirklich toller Tag und die Kinder können sehr stolz auf sich sein!

Text & Bilder von Annika Noe (Kinderland Ringleben)

Da wachsen keine Blüten. Nein, der Baum trägt Zuckertüten!

Am 15. Juli wurde es laut in Ringleben... Wir ließen unsere Schulanfänger frei! Am Morgen dieses Tages wurde im Kindergarten eine Party gefeiert und alle kleinen Besucher waren aufgeregt, denn es war an der Zeit die Vorschulkinder zu verabschieden. Sie sind schon viel zu groß und wollen immer mehr lernen. Am Nachmittag feierten die 7 Kinder dann mit ihren Eltern und Erziehern das Zuckertütenfest. Nach leckerem Kaffee und Kuchen folgte schon die erste Überraschung… Der Eiswagen kommt! Und als das erfrischende Eis verspeist war, gab es schon die nächste Überraschung! Eine Schatzsuche durch ganz Ringleben. Da unsere Vorschüler sehr clever sind, haben sie die Rätsel schnell gelöst. Während die Erzieher die Lösungen für ihre Aufgaben im Internet suchen mussten, rätselten die fleißigen Kinder schon weiter. Das Ziel war der Kindergarten, wo plötzlich große Zuckertüten am Baum hingen. Das war aufregend! Nachdem jede von ihnen aufgerissen und der Inhalt inspiziert wurde, führten die Kinder noch ein tolles Programm auf. Trotz einiger technischer Probleme haben sie eifrig weitergemacht und ihre Lieder vorgeführt. Auch die Erzieher hatten ein kleines Theaterstück vorbereitet, welches für einige Lacher sorgte. Eine neue Aufführung von Aschenputtel mit einem Prinzen, der soooo schön ist, hatte die Kinder begeistert. Bei gutem Essen, lauter Musik und viel Spaß, ließen wir den Abend ausklingen und verbrachten schöne Stunden miteinander.
Nun schmeißen wir unsere Schulanfänger raus und wünschen Ihnen nur das Beste für die Schule! Wir werden euch vermissen...

Text & Bilder von Annika Noe (Kinderland Ringleben)

Zwergen-Projekt Gefuehle

Das Ziel in unserem Juni-Projekt „Gefühle“ der Zwergengruppe war, das Bewusstsein für die eigenen Emotionen zu stärken. Die Kinder lernten mit ihren Gefühlen umzugehen und sie individuell zum Ausdruck zu bringen. Die Sensibilisierung für die unterschiedlichsten Gefühle diente dazu, dass die Kinder bemerkten, wenn sich ein bestimmtes Gefühl ankündigte (z.B. Wut). Im Morgenkreis bei gemeinsamen Gesprächen beschrieben wir unsere Gefühle. Was sind negative und positive Gefühle. Wie werden sie zum Ausdruck gebracht. Als praktisches Beispiel wählten wir ein Rollenspiel mit Handpuppen. „Das bin ich“ und „Meine Körperteile“ zeigten, dass jeder Mensch eine eigene Persönlichkeit ist und unterschiedlich mit Gefühlen umgeht. Mit der gebastelten Gefühlsuhr teilten die Kinder tagsüber ihre Gefühle mit. Den Zeiger drehten sie dabei auf das entsprechende Symbol. Auch durch Körperhaltung, Mimik und Gestik wurden Emotionen zum Ausdruck gebracht. Die Kinder gingen während dieser Projektzeit immer respektvoller miteinander um, interessierten sich für die Sorgen der anderen und zeigten Mitgefühl. Entspannungsgeschichten, sowie Sport und Spiel stärkten das Gemeinschaftsgefühl. Auch in Vorlesegeschichten lernten wir viel über uns selbst. Eine sehr emotionale Geschichte war „Irgendwie anders“. Sind wir das nicht ALLE?!

Text & Bilder von Gabriele Fiedler (Kinderland Ringleben)

Tag der offenen Tuer

Am 17.06.2022 stand die Tür im Kinderland Ringleben für alle Eltern, Neugierige und Interessierte aus der Umgebung offen. Geplant war ein buntes Programm an Attraktionen und Überraschungen; angefangen von der riesigen Hüpfburg, dem Schminkstand, einer Tombola, Sackhüpfen, Eierlaufen und und und…….. Im Vorfeld haben die Eltern fleißig Kuchen gebacken, der im Nu aufgefuttert wurde. Wer die Einrichtung noch nicht kannte, hatte die Möglichkeit, sich diese von den Pädagogen zeigen zu lassen, um einen Einblick in die pädagogische Arbeit zu bekommen. Ein Highlight war auch die freiwillige Feuerwehr aus Ringleben, sie erklärte den Kindern das Fahrzeug und was bei einem Einsatz ganz wichtig ist. Es war im Gesamtpaket ein wundervoller, ereignisreicher Tag mit vielen interessierten Gästen. Vielen lieben Dank an die Kuchenbäckerinnen, die Betreuung der verschiedenen Stände und die gute Laune. Wir konnten 6 Vereinsmitglieder dazu gewinnen und danken auch auf diesem Weg für die tolle Unterstützung und die guten Ideen.

Text & Bilder von Kirsten Gebauer (Kinderland Ringleben)

Familienwandertag 2022

Lange Zeit haben wir uns auf den Familienwandertag gefreut, endlich wieder unbeschwert zusammen etwas unternehmen und miteinander lachen.
Am 25.05.2022 starteten die Kinder und Erzieherinnen vom Kinderland Ringleben e.V. gemeinsam mit den Eltern und Großeltern zu einem ereignisreichen Ausflug in die weite Flur durch Ringleben. Als kleine Hilfe haben die Erzieherinnen den Weg durch Pfeile markiert und jeder hatte erst einmal die Aufgabe, einige Fragen über die Natur und Tiere zu beantworten (Das haben sie wirklich gut gemacht…..wir sagen doch immer wieder…….DORFKINDER!!!!)
Unser Ziel war das Gartengrundstück der Familie Lindner, die mit viel Liebe alles zum Verweilen hergerichtet hatten. Laufen und Fragen beantworten ist anstrengend, deshalb freuten sich alle Kinder auf ihr Picknick mit selbst gebackenen Waffeln von den Erzieherinnen und ein kleines Eierlikörchen in Form von Vanillesoße. Ein großes Dankeschön, das wir den schönen Tag dort verbringen durften.
Die große Überraschung gab es noch, im Garten wurde ein richtiger Schatz vergraben, der unbedingt gefunden werden wollte.
Es war ein wunderschöner Nachmittag und wir freuen uns schon auf den nächsten Familienwandertag!!!!!

Text & Bild von Gabriele Fiedler (Kinderland Ringleben)